Straßenbahn-Sonderfahrt "abseits des Linienverkehrs"

Samstag, 24. März 2007 in Frankfurt am Main

organisiert von Reinhard Pflüger

Am 24.03.2007, 15-18 Uhr, soll eine Straßenbahn-Sonderfahrt stattfinden, auf der möglichst viele Betriebs- und Umleitungsstrecken in Frankfurt befahren werden, also Gleise, auf denen kein Linienverkehr (mehr) stattfindet, die aber aus verschiedenen Gründen betriebsbereit gehalten werden. Sie stellt insofern eine Fortsetzung der O-Wagen-Tour von vor einem Jahr dar, dass vorrangig Ziele angefahren werden, die letztes Mal nicht berücksichtigt werden konnten. Gleichwohl sind auch neue Teilnehmer willkommen.

Als Fahrzeug soll ein Einrichtungsfahrzeug zum Einsatz kommen. Derzeit ist der L-Wagen vorgesehen. Bei ausreichender Teilnehmerzahl werde ich auf den N-Wagen umbuchen (oder zum L-Wagen den Beiwagen dazubuchen - Wünsche bezüglich dieser Alternative bitte bei der Anmeldung angeben).

Es wird einige Gelegenheiten zum Fotografieren geben. Aber ich bezeichne es nicht als Fototour, denn die Route ist nicht unter dem Gesichtspunkt möglichst schöner Fotohintergründe geplant, sondern eben unter dem Gesichtspunkt "abseits des Linienverkehrs".

Die Fahrt ist eine gute Gelegenheit, Straßenbahngeschichte aufleben zu lassen, denn die meisten der Strecken sind ja irgendwann im Linienverkehr befahren worden. Sicher weiß der eine oder andere Teilnehmer noch mehr darüber als ich, der ich zwar einiges gelesen habe, aber nur die letzten 13 Jahre aus eigener Erfahrung kenne.

Die Route beginnt und endet an der Heilbronner Straße. Am Hauptbahnhof Südseite ist ein Zustieg möglich. Sofern nicht irgendwelche Bauarbeiten einen Strich durch die Rechnung machen, ist folgende Route vorgesehen: Überholgleis Pforzheimer Str. - Niddastr. - Blockumfahrung Kleyerstr. - Hbf - Westbahnhof - Messe (Warteposition an der Festhalle) - Sachsenhausen - Konstablerwache - Prüfling - Wittelsbacherallee - Altstadt. Je nach verfügbarer Zeit wird wahrscheinlich ein zusätzlicher Abstecher eingebaut.

Die so erreichten Ziele sind hier aufgeführt.

Preis:

  • bei Anmeldung bis 23.2. und Bezahlung bis 28.2.: 13 €
  • bei späterer Anmeldung: 15 €
  • Jugendliche in Begleitung eines voll zahlenden Erziehungsberechtigten: 10 €
  • in begründeten Ausnahmefällen Ermäßigungen nach Absprache, sofern dies nicht die Finanzierung gefährdet

Hier geht es zum Anmeldeverfahren.

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Hier geht es zur Übersicht meiner Sonderfahrten (Vergangenheit und Zukunft).

Anmeldungen und Interessebekundungen bitte an reinhard [Punkt] pflueger [at] esperanto [Punkt] de senden.

Was ich sonst noch im Internet habe, ist unter www.seite16.de zu finden.