Straßenbahn-Sonderfahrt "abseits des Linienverkehrs"

Samstag, 25. März 2006 in Frankfurt am Main

Hintergrundinformationen / Geschichte

Für vervollständigende Informationen bin ich dankbar.

zum Fahrzeug

Wagen vom Typ O kamen ab 1969 zum Einsatz. Beschafft wurden sie für den Einsatz auf der Linie 16, die wegen der stumpfen Endstelle am Offenbacher Marktplatz ein Zweirichtungsfahrzeug benötigte. Nachdem sie dort von den R-Wagen abgelöst worden waren, wurden sie unter anderem auf der Linie 12 Konstablerwache - Fechenheim eingesetzt. Ende 2004 (?) wurden sie außer Betrieb gestellt (verschrottet oder nach Osteuropa abgegeben?). In Frankfurt gibt es noch zwei grundsätzlich fahrtüchtige Exemplare, von denen ein Wagen aber auf einen Sponsor für den Umbau und Betrieb als Partywagen wartet. Betriebsbereit ist also nur "Banana Joe". Dass der Wagen gelb ist, liegt daran, dass er für eine Eifler-Vollwerbung vorbereitet worden ist, der Auftraggeber sich dann aber doch für R-Wagen entschieden hat.

zur Route

zum Vergrößern der Bilder bitte anklicken

Die Bilder haben Dennis Koval und Oliver Müller aufgenommen. Vielen Dank. Weitere Bilder sind im Nahverkehrsforum hier und hier zu finden.

Fahrtziel gegenwärtige Verwendung * Linienverkehr Stand 1969 sonstige Bedeutung Bild
Mannheimer Straße Einschiebeverkehr vom Betriebshof Gutleut 13 Heilbronner Str. - Gießener Str.

25 Heilbronner Str. - Bad Homburg

   
Verbindung Ri. Pforzheimer Straße außerplanmäßiger Fahrzeugtausch für Li. 17: Einschieben von Gutleut -- (?)    
Überholgleis Pforzheimer Straße -- evtl. Überholungen der beiden dort endenden Linien 24 und 19    
Ausfahrt Hbf Süd nach rechts Einschiebeverkehr vom Betriebshof Gutleut --    
Schleife Waldfriedhof Goldstein bei Sperrung der Strecke zur Rheinlandstr. --  
Gleiswechsel Triftstraße bei Sperrungen; anstelle des Dreispitzes beim Blutspendedienst angelegt existierte noch nicht    
Schleife Oberforsthaus bei Sperrung am Stadion; bis vor kurzem fuhr die Linie 21 zeitweilig planmäßig bis dort Linie 9 zur Hugo-Junkers-Str.  
Schweizer Straße: gerade Verbindung bei Sperrung Südbahnhof Linie 7 Louisa - Gießener Str.    
Schleife Louisa bei Sperrung der Strecke nach Neu-Isenburg (das Überholgleis hat aktuell keine Bedeutung und wurde auch wohl in der Vergangenheit wenig benutzt) Linie 7 Louisa - Gießener Str.  
Schleife Zoo Ebbelwei-Express; außerdem bei Sperrungen existiert erst seit U-Bahn-Bau letzter normaler Linienverkehr: Linie 11V zur Hugo-Junkers-Str.  
Ausfahrt Zobelstr. nach links bei Sperrung Ostendstr. Linie 6 Ostbahnhof - Westbahnhof    
Verbindung Riederhöfe - Ratswegbrücke Umleitungen, z.B. bei Sperrung der Strecke nach Fechenheim Linie 18 Enkheim - Praunheim Linienverkehr bis Eröffnung der U7  
Am Riederbruch (Zufahrt von Osten) Ausschiebeverkehr kommt normalerweise von der andern Seite ebenso ebenso  
Betriebshof Ost Betriebshof existierte noch nicht    
Am Riederbruch (Ausfahrt nach Westen) Einschiebeverkehr Straßenbahn vom Betriebshof Ost Linie 20 Bergen - Heidestr.    
Prüfling bei Sperrungen Linien 11, 12, 17    
Glauburgstraße Umleitung bei Sperrung Friedberger Landstr. / Konrad-Adenauer-Str. Linie 5 Hugo-Junkers-Str. - Schwabstr. bis zur Eröffnung des Betriebshofs Ost: Ausschiebeverkehr nach Eckenheim  
Eckenheimer Landstraße Nord Ausschiebeverkehr U5 nach Eckenheim ebenso    
Dreispitz Schwabstraße keine (war zeitweilig schon hoch zugewachsen) ebenso ermöglicht das Wenden von Einrichtungswagen  
Abstellanlage Eckenheim Hier sind einige Fahrzeuge der U5 "zu Hause" sowie vorerst außer Betrieb genommene Wagen Betriebshof    
Marbachweg West kaum noch benötigte Verbindung der A-Stecke nach Eckenheim Linie 13 Berkersheim - Haardtwaldplatz Umleitungsmöglichkeit: Verbindung der U1-U3 zur Zentralwerkstatt, wenn Ginnheim - Bockenheim nicht befahrbar  
Stadtbahnstrecke A Linie U1, bis Heddernheim U2, U3 die erste, kurz zuvor eröffnete U-Bahn; auf Teilstrecken Straßenbahn 23-25 (mit Verbreiterungen wie heute die U5 / U6)    
Ginnheim: Verbindung Stadtbahn - Straßenbahn Verbindung der U1-U3 zur Zentralwerkstatt existierte noch nicht  
(Haltestelle Ginnh.)
Schlossstraße Nordwest / Breitenbachbrücke Verbindung der U1-U3 zur Zentralwerkstatt; bei Sperrungen auch als Abstellgleis; bis Kurfürstenplatz auch als Umleitungsstrecke (weiter zum Westbahnhof) Linien 2, 3, 11, 18 (zum Westbahnhof: 6, 21) Linienverkehr nach Praunheim (Heerstr. / Brücke) bis zur Eröffnung der U6/U7
Gleiswechsel Breitenbachbrücke zum Wenden abgestellter Fahrzeuge --  
(wenig später)
Gleiswechsel Hauptbahnhof Süd außerplanmäßiger Fahrzeugtausch für Li. 17: Ausschieben nach Gutleut --    
Gleiswechsel An der Dammheide bei Sperrung der Strecke zum Rebstockbad existierte noch nicht ist an der neuesten Frankfurter Straßenbahnstrecke gelegen  

* Einige der aufgeführten Verwendungen "bei Sperrung" sind wohl schon lange nicht mehr (vielleicht z.T. noch nie) tatsächlich vorgekommen. Konkret erinnern kann ich mich aus der jüngeren Vergangenheit, das die Linie 12 bei Bauarbeiten am Friedberger Tor nach Eckenheim umgeleitet wurde und die 14 wegen Sturmschäden im Stadtwald nur bis Louisa fuhr. Die Umleitungen bei den vergleichsweise häufigen Altstadt-Sperrungen waren nicht Bestandteil der Route.

Was ich sonst noch im Internet habe, ist unter www.seite16.de zu finden.